Dein Warenkorb

Es scheint, dass Ihr Warenkorb derzeit leer ist!

WEITER EINKAUFEN

Großhandelsbedingungen

PAGURO LIMITED

GROSSHANDELSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN VERKAUF VON WAREN

1.   DEFINITIONEN UND INTERPRETATION

1.1 Sofern der Kontext nichts anderes erfordert, haben in diesen Bedingungen die folgenden Wörter und Ausdrücke die folgenden Bedeutungen:

"Käufer" bezeichnet die Person, Firma oder Firma, die die Waren vom Verkäufer mit der Absicht kauft, sie nur an Käufer innerhalb des Vereinigten Königreichs zu verkaufen.

"Bedingungen" bezeichnet nur die in diesem Dokument aufgeführten Standardverkaufsbedingungen sowie alle besonderen Geschäftsbedingungen oder Änderungen dieser Standardbedingungen, die zwischen dem Käufer und dem Verkäufer ausdrücklich schriftlich vereinbart wurden.

"Vertrag" bezeichnet einen Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer über den Verkauf und Kauf der Waren und umfasst ausschließlich eine Bestellung und die davon vorgesehenen Bedingungen, sofern ein offensichtlicher Konflikt zwischen der Bestellung und den Bedingungen besteht, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist Von beiden Parteien schriftlich vereinbart, haben die Bedingungen Vorrang und der Begriff „Vertrag“ schließt alle derartigen widersprüchlichen Wörter oder Bedingungen aus.

"Lieferpunkt" bezeichnet die vom Käufer angegebene Adresse, an die die Waren unter Bedingung 4 geliefert werden.

"Waren" sind alle im Vertrag vereinbarten Waren, die der Verkäufer dem Käufer zu liefern hat.

"Bestellung" bezeichnet eine Bestellung zum Kauf von Waren durch den Käufer, die vom Verkäufer vorbehaltlos angenommen wird.

"Verkäufer" bezeichnet Paguro Limited, dessen eingetragene Adresse 25 Clifton Road, Ruddington, Nottingham NG11 6DD, Vereinigtes Königreich, ist und die (falls zutreffend) Importeur und Vertreiber der Waren ist.

1.2 Eine Bezugnahme auf ein bestimmtes Gesetz ist eine Bezugnahme auf dieses Gesetz, da es derzeit unter Berücksichtigung von Änderungen, Erweiterungen, Anwendungen oder Nachstellungen in Kraft ist und alle nachrangigen Rechtsvorschriften enthält, die derzeit in Kraft sind.
1.3 Wörter im Singular umfassen den Plural und im Plural den Singular.
1.4 Ein Verweis auf ein Geschlecht schließt einen Verweis auf das andere Geschlecht ein.
1.5 Bedingungsüberschriften haben keinen Einfluss auf die Interpretation dieser Bedingungen.

2.   ANWENDUNG DER BEDINGUNGEN

2.1 Vorbehaltlich einer Änderung unter Bedingung 2.3 unterliegt der Vertrag diesen Bedingungen unter Ausschluss aller anderen Bedingungen (einschließlich aller Bedingungen, die der Käufer angeblich für Bestellungen, Auftragsbestätigungen, Spezifikationen oder andere Dokumente anwendet). .
2.2 Keine Bedingungen, die auf der Bestellung, der Auftragsbestätigung, der Spezifikation oder einem anderen Dokument vermerkt, geliefert oder in dieser enthalten sind, sind Bestandteil des Vertrags, nur weil auf dieses Dokument im Vertrag Bezug genommen wird.
2.3 Diese Bedingungen gelten für alle Verkäufe des Verkäufers, und jede Änderung dieser Bedingungen und Zusicherungen über die Waren haben keine Wirkung, es sei denn, dies wurde ausdrücklich schriftlich vereinbart und von einem Direktor des Verkäufers unterzeichnetDer Käufer erkennt an, dass er sich nicht auf Erklärungen, Zusagen oder Zusicherungen verlassen hat, die von oder im Namen des Verkäufers abgegeben oder gegeben wurden und nicht im Vertrag festgelegt sindNichts in diesem Zustand schließt die Haftung des Verkäufers für betrügerische Falschdarstellung aus oder schränkt sie ein.
2.4 Jede Bestellung oder Annahme eines Angebots für Waren durch den Käufer durch den Verkäufer gilt als Angebot des Käufers zum Kauf von Waren unter diesen Bedingungen.
2.5 Eine vom Käufer erteilte Bestellung gilt erst dann als vom Verkäufer angenommen, wenn der Verkäufer eine schriftliche Auftragsbestätigung ausgestellt hat oder (falls früher) der Verkäufer die Waren an den Käufer liefert.
2.6 Der Käufer stellt sicher, dass die Bedingungen seiner Bestellung und alle anwendbaren Spezifikationen vollständig und korrekt sind.
2.7 Ein Angebot erfolgt auf der Grundlage, dass kein Vertrag zustande kommt, bis der Verkäufer dem Käufer eine Auftragsbestätigung zusendetEin Angebot ist nur 30 Tage ab seinem Datum gültig, sofern der Verkäufer es zuvor nicht zurückgezogen hat.
2.8 Eine Bestellung kann vom Käufer nur mit schriftlicher Vereinbarung des Verkäufers storniert werdenEine solche Vereinbarung setzt voraus, dass der Käufer den Verkäufer vollständig von allen Verlusten (einschließlich entgangenen Gewinns), Kosten, Schäden, Gebühren und Aufwendungen freistellt, die dem Verkäufer infolge einer Stornierung entstehen.

3BESCHREIBUNG

3.1 Menge und Beschreibung der Waren entsprechen dem Angebot oder der Auftragsbestätigung des Verkäufers.
3.2 Alle vom Verkäufer herausgegebenen Muster, Zeichnungen, Beschreibungen, Spezifikationen und Werbung sowie alle in den Katalogen oder Broschüren des Verkäufers enthaltenen Beschreibungen oder Abbildungen werden ausschließlich zu dem Zweck herausgegeben oder veröffentlicht, eine ungefähre Vorstellung von den darin beschriebenen Waren zu vermittelnSie sind nicht Vertragsbestandteil und es handelt sich nicht um einen Musterverkauf.

4PREIS

4.1 Sofern der Verkäufer nichts anderes schriftlich vereinbart hat, entspricht der Preis für die Waren dem Preis, der in der vom Verkäufer dem Käufer zur Verfügung gestellten Großhandelspreisliste des Verkäufers angegeben istEs werden keine Rabatte gewährt, es sei denn, der Verkäufer hat dies ausdrücklich schriftlich vereinbart.
4.2 Der Preis für die Waren schließt die Mehrwertsteuer und alle Kosten oder Gebühren in Bezug auf Verpackung, Verladung, Entladung, Beförderung und Versicherung aus, die alle auf Rechnung des Käufers gehen.
4.3 Die Preise für die Waren können ohne vorherige Ankündigung an den Käufer vor Annahme der Bestellung geändert werden.

5VERKAUFSPREIS DES KÄUFERS

5.1 Dem Käufer wird empfohlen, den in der Großhandelspreisliste angegebenen empfohlenen Verkaufspreis gebührend zu berücksichtigen.

6AUFTRÄGE

6.1 Alle Bestellungen müssen die Beschreibung der Waren und die jeweiligen Mengen enthalten und im Fall von kundenspezifischen oder maßgeschneiderten Waren alle Grafiken und / oder erforderlichen Texte in beiden elektronischen Formaten (in einem vom Verkäufer genehmigten Dateiformat) enthalten. und in einer Standardschrift (zusammen die 'Grafikdateien')Der Käufer garantiert, dass die Grafikdateien vollständig und korrekt sind, und entbindet den Verkäufer von jeglicher Haftung für die Nachbildung von FehlernDer Käufer erkennt auch an, dass es aufgrund der verwendeten Herstellungsverfahren möglicherweise unmöglich ist, Farben genau zu replizieren.
6.2 Nach Eingang einer Bestellung stellt der Verkäufer dem Käufer innerhalb von fünf (5) Arbeitstagen eine Rechnung mit dem Gesamtpreis für die Bestellung einschließlich Mehrwertsteuer und Gebühren in Bezug auf Verpackung, Verladung, Entladung, Beförderung und Versicherung aus.
6.3 Der Käufer hat innerhalb von sieben (7) Kalendertagen nach Rechnungsdatum des Verkäufers die Zahlung für die Bestellung gemäß der nachstehenden Bedingung 7 zu leisten.
6.4 Für jede Bestellung sind mindestens 5 Artikel pro Modell erforderlich, mit Ausnahme von kundenspezifischen oder maßgeschneiderten Waren, für die die Mindestbestellmenge zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe bekannt gegeben wirdEine Kombination von Farbwahlen ist zulässig, mit Ausnahme von kundenspezifischen oder maßgeschneiderten Waren.
6.5 Änderungen oder Stornierungen von Bestellungen, die vom Käufer vorgenommen und beim Verkäufer eingegangen sind, sind nicht zulässig, wenn die Bestellung vom Verkäufer bearbeitet wurdeJeder Antrag auf Änderung einer Bestellung muss vom Käufer schriftlich gestellt werden.

7ZAHLUNG

7.1 Die Zahlung für die Waren erfolgt gemäß den Zahlungsbedingungen, die insbesondere in der vom Verkäufer für die Bestellung ausgestellten Rechnung einschließlich Mehrwertsteuer und Gebühren für Verpackung, Verladung, Entladung, Beförderung und Versicherung innerhalb von sieben Jahren aufgeführt sind (7) Kalendertage ab dem Datum der Rechnung des VerkäufersDie Zahlung erfolgt in Pfund Sterling.
7.2 Eine Zahlung gilt erst dann als eingegangen, wenn der Verkäufer frei verfügbare Mittel erhalten hat.
7.3 Der Verkäufer wird die in der Bestellung genannten Waren erst dann bearbeiten und versenden, wenn die Zahlung für die Bestellung beim Verkäufer eingegangen istNach Eingang der vom Käufer freigegebenen Zahlung bearbeitet der Verkäufer die Bestellung und versendet die Waren an die vom Käufer angegebene Lieferstelle.
7.4 Der Käufer hat alle im Rahmen des Vertrags fälligen Zahlungen vollständig ohne Abzug zu leisten, sei es durch Aufrechnung, Gegenforderung, Rabatt, Minderung oder auf andere Weise, es sei denn, der Käufer verfügt über eine gültige gerichtliche Anordnung, nach der ein Betrag in Höhe dieses Abzugs zu zahlen ist der Verkäufer an den Käufer.
7.5 Falls der Käufer dem Verkäufer keinen vertraglich geschuldeten Betrag zahlt, ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer ab dem Fälligkeitsdatum Zinsen in Höhe von 8% über der Basis zu zahlen Kreditzins der Lloyds Bank plc, der täglich bis zur Zahlung vor oder nach einem Urteil täglich anfälltDer Verkäufer behält sich das Recht vor, Zinsen gemäß dem Gesetz über die verspätete Zahlung von Handelsschulden (Zinsen) von 1998 geltend zu machen.

8LIEFERUNG

8.1 Die Lieferung der Ware erfolgt am Lieferort.
8.2 Alle Lieferungen innerhalb des Vereinigten Königreichs werden per Royal Mail Recorded Delivery oder einem gleichwertigen Kurierdienst versandt.
8.3 Vom Verkäufer angegebene Termine für die Lieferung der Waren stellen eine Schätzung dar, und die Lieferzeit wird nicht durch Mitteilung im Wesentlichen festgelegtWenn keine Daten angegeben sind, erfolgt die Lieferung innerhalb einer angemessenen Frist.
8.4 Die vom Verkäufer beim Versand vom Geschäftssitz des Verkäufers festgestellte Menge einer Warensendung ist ein schlüssiger Beweis für die Menge, die der Käufer bei Lieferung erhalten hat, es sei denn, der Käufer kann einen schlüssigen Beweis für das Gegenteil erbringen.
8.5 Vorbehaltlich der anderen Bestimmungen dieser Bedingungen haftet der Verkäufer nicht für direkte, indirekte oder Folgeschäden (alle drei Bedingungen umfassen ohne Einschränkung reine wirtschaftliche Verluste, entgangenen Gewinn, entgangenen Geschäftsbetrieb, Erschöpfung des Goodwills und ähnliche Verluste), Kosten, Schäden, Gebühren oder Aufwendungen, die direkt oder indirekt durch eine Verzögerung der Lieferung der Waren (auch wenn diese durch Fahrlässigkeit des Verkäufers verursacht wurden) verursacht wurden, und keine Verzögerung berechtigt den Käufer zur Kündigung oder zum Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, eine solche Verzögerung mehr als einhundertachtzig (180) Tage.
8.6 Wenn der Käufer aus irgendeinem Grund die Lieferung einer der Waren nicht akzeptiert, wenn diese an die Lieferstelle geliefert werden, kann der Verkäufer die Waren nicht liefern, da der Käufer keine entsprechenden Anweisungen, Dokumente, Lizenzen oder Genehmigungen bereitgestellt hat:
(a) Das Risiko für die Waren geht auf den Käufer über (einschließlich für Verluste oder Schäden, die durch Fahrlässigkeit des Verkäufers verursacht wurden).
(b) die Waren gelten als geliefert; und
(c) Der Verkäufer kann die Waren bis zur nächsten vereinbarten Lieferung lagern, woraufhin der Käufer für alle damit verbundenen Kosten und Aufwendungen haftet (einschließlich, ohne Einschränkung, Rücksendekosten, Lagerung und Versicherung).
8.7 Jegliche Haftung des Verkäufers für die Nichtlieferung der Waren beschränkt sich darauf, die Waren innerhalb einer angemessenen Frist zu ersetzen oder dem Käufer eine Gutschrift für diese Waren auszustellen.

9RISIKO / TITEL

9.1 Die Ware ist ab dem Zeitpunkt des Versands der Ware per Royal Mail Recorded Delivery oder einem gleichwertigen Kurierdienst auf Gefahr des Käufers.
9.2 Das Eigentum an der Ware geht erst auf den Käufer über, wenn der Verkäufer alle ihm zustehenden Beträge in Bezug auf:
(a) die Waren; und
(b) alle anderen Beträge, die dem Verkäufer in irgendeiner Weise vom Verkäufer geschuldet werden oder werden.
9.3 Bis das Eigentum an der Ware auf den Käufer übergegangen ist, hat der Käufer:
(a) die Waren treuhänderisch als Gerichtsvollzieher des Verkäufers halten;
(b) die Waren (für den Verkäufer kostenlos) getrennt von allen anderen Waren des Käufers oder eines Dritten so zu lagern, dass sie als Eigentum des Verkäufers leicht identifizierbar bleiben;
(c) keine identifizierenden Marken oder Verpackungen auf oder in Bezug auf die Waren zerstören, verunstalten oder verdecken;
(d) die Waren nicht weiterverkaufen; und
(e) die Waren in einem zufriedenstellenden Zustand zu halten und sie im Namen des Verkäufers zum vollen Preis gegen alle Risiken zur angemessenen Zufriedenheit des Verkäufers zu versichernAuf Anfrage legt der Käufer dem Verkäufer die Versicherungspolice vor.
9.4 Der Käufer gewährt dem Verkäufer, seinen Vertretern und Mitarbeitern jederzeit eine unwiderrufliche Lizenz zum Betreten von Räumlichkeiten, in denen sich die Waren befinden oder gelagert werden können, um sie dort zurückzugewinnen, wo das Eigentumsrecht des Käufers abgelaufen ist.
9.5 Wenn der Käufer bankrott geht oder freiwillig oder obligatorisch liquidiert, einen Empfänger oder Administrator über sein gesamtes Vermögen oder einen Teil davon bestellt, eine Zusammensetzung oder Vereinbarung mit seinen Gläubigern eingeht oder gegen eine dieser Bedingungen verstößt, kann der Verkäufer (ohne) unbeschadet sonstiger Rechte oder Rechtsbehelfe) durch schriftliche Mitteilung unverzüglich die Befugnis des Käufers zum Verkauf der Waren widerrufen; die Waren zurückgewinnen und weiterverkaufen; und betreten die Räumlichkeiten des Käufers für diese Zwecke.
9.6 Der Käufer ist in keiner Weise berechtigt, eine der Waren, die Eigentum des Verkäufers bleiben, als Sicherheit für eine Verschuldung zu belasten, aber wenn der Käufer dies tut, alle vom Käufer dem Verkäufer geschuldeten Gelder unbeschadet sonstiger Rechte oder Rechtsmittel des Verkäufers wird diese sofort fällig und zahlbar.

10VERKAUF

10.1 Der Käufer darf die Waren nur über den vom Verkäufer schriftlich vereinbarten Vertriebskanal / die Räumlichkeiten an einzelne Kunden (im Gegensatz zu Organisationen) verkaufen.
10.2 Der Weiterverkauf der Waren durch den Käufer über das Internet ist strengstens untersagt, es sei denn, der Verkäufer hat dem Käufer zuvor eine schriftliche Genehmigung erteiltWenn die Genehmigung zum Online-Verkauf erteilt wird, werden alle Fotos / Kopien vom Verkäufer bereitgestelltWenn der Käufer eine eigene Fotografie / Kopie haben möchte, sollte dies im Voraus von einem der Direktoren des Verkäufers vereinbart werdenOnline-Händler dürfen nur über Großbritannien verkaufen und nach Großbritannien versendenDer Versand außerhalb dieses Gebiets ist strengstens untersagt.
10.3 Der Verkauf der Ware an Dritte oder über Dritte ist strengstens untersagtBeispiele hierfür sind der Verkauf der Produkte bei Amazon, Ebay oder der Verkauf an ein lokales Hotel usw.
10.4 Wenn die Genehmigung zum Online-Verkauf erteilt wird, können die Produkte nur auf der vom Verkäufer genehmigten Website beworben werdenDer Verkäufer untersagt die Werbung für die Ware über DritteBeispiele hierfür sind Affiliate-Marketing, Gutscheincode-Websites, Preisvergleichs-Websites usw.Wenn der Käufer Angebote über diese Kanäle bewirbt, sollten solche Angebote nicht gegen die Waren einlösbar sein.
10.5 Der Verkäufer kann die Kaufkraft des Käufers jederzeit durch Mitteilung an den Käufer widerrufen.
10.6 Die Verkaufsgewalt des Käufers erlischt automatisch, wenn ein Empfänger über eines der Vermögenswerte oder Unternehmen des Käufers bestellt wird oder wenn ein Liquidationsauftrag gegen den Käufer erteilt wird oder wenn der Käufer in Liquidation geht (außer zum Zweck des Wiederaufbaus) oder Verschmelzung) oder veranlasst eine Gläubigerversammlung oder trifft eine Vereinbarung oder Zusammensetzung mit den Gläubigern oder begeht eine Insolvenz oder ermöglicht die Erhebung der Vollstreckung gegen ihre Waren.
10.7 Nach Feststellung der Kaufkraft des Käufers stellt der Käufer die Waren dem Verkäufer zur Verfügung, der berechtigt ist, mit der erforderlichen Kraft jederzeit die Räumlichkeiten des Käufers zu betreten, um Entfernen der Waren.
10.8 Im Falle der Rücknahme der Ware durch den Verkäufer ist der Käufer verpflichtet, die Differenz zwischen dem Preis der Ware und ihrem Wert bei Rücknahme zu zahlen, und wenn der Verkäufer berechtigt ist, die Ware wieder in Besitz zu nehmen, dies jedoch nicht kann Aus irgendeinem Grund zahlt der Käufer dem Verkäufer den vollen Preis.

11QUALITÄT

11.1 Alle Waren werden sorgfältig nach Spezifikationen handgefertigt und können geringfügige Abweichungen in Farbe und Textur aufweisen, die zum einzigartigen Stil und Wert jedes Produkts beitragen.
11.2 Ist der Verkäufer nicht der Hersteller der Waren, bemüht sich der Verkäufer, dem Käufer die Vorteile einer dem Verkäufer gewährten Garantie oder Gewährleistung zu übertragen.
11.3 Der Verkäufer garantiert, dass (vorbehaltlich der anderen Bestimmungen dieser Bedingungen) die Waren bei Lieferung von zufriedenstellender Qualität im Sinne des Sale of Goods Act 1979 sind.
11.4 Der Verkäufer haftet nicht für eine Verletzung der Garantie in Ziffer 11.3, es sei denn:
(a) Der Käufer teilt dem Verkäufer den Mangel innerhalb von sieben (7) Tagen nach dem Zeitpunkt, zu dem der Käufer den Mangel entdeckt oder hätte entdecken müssen, schriftlich mit. und
(b) Der Verkäufer erhält eine angemessene Gelegenheit, nachdem er die Mitteilung über die Prüfung dieser Waren erhalten hat, und der Käufer (wenn er vom Verkäufer dazu aufgefordert wird) sendet diese Waren auf Kosten des Verkäufers an den Geschäftssitz des Verkäufers zurück, damit die Prüfung stattfinden kann Dort.

12HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

12.1 Typografische, Schreib- oder sonstige offensichtliche Fehler oder Auslassungen in Angeboten, Preislisten, Bestellungen, Rechnungen oder anderen vom Verkäufer herausgegebenen Dokumenten oder Informationen unterliegen einer Korrektur ohne Haftung des Verkäufers.
12.2 Wenn der Verkäufer die Waren aus einem anderen Grund als (a) einem Grund, der außerhalb der angemessenen Kontrolle des Verkäufers liegt, oder (b) dem Verschulden des Käufers nicht liefert, ist die Haftung des Verkäufers unbeschadet der nachstehenden Bedingung 12.3 auf den Selbstbehalt beschränkt über den Preis der Waren, falls vorhanden, der angemessenen Kosten für den Käufer (auf dem billigsten verfügbaren Markt) ähnlicher Waren, um die nicht gelieferten zu ersetzen.
12.3 Die gesamte Haftung des Verkäufers in Bezug auf Vertrag, unerlaubte Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit oder Verletzung gesetzlicher Pflichten), Falschdarstellung, Rückerstattung oder auf andere Weise, die im Zusammenhang mit der Erfüllung oder beabsichtigten Erfüllung des Vertrags entstehen, ist auf den Vertragspreis begrenzt.
12.4 Der Verkäufer haftet gegenüber dem Käufer nicht für entgangenen Gewinn, Geschäftsverlust oder Erschöpfung des Goodwills in jedem Fall, ob direkt, indirekt oder als Folge, oder für Ansprüche auf Folgeschaden jeglicher Art (wie auch immer verursacht), die aus oder in entstehen Verbindung mit dem Vertrag.
12.5 Nichts in diesen Bedingungen ist so auszulegen, dass die Haftung des Verkäufers für Tod oder Körperverletzung aufgrund seiner Fahrlässigkeit oder für betrügerische Falschdarstellung ausgeschlossen oder eingeschränkt wird.

13WARENZEICHEN

13.1 Der Käufer verwendet die Marken, Handelsnamen oder sonstigen Symbole des Herstellers, jedoch nur zum Zwecke der Identifizierung und Werbung der Waren im Rahmen seiner Tätigkeit als Einzelhändler der Waren.
13.2 Der Käufer erklärt sich hiermit einverstanden, Marken, Handelsnamen oder Symbole des Herstellers (oder Marken, Handelsnamen oder Symbole des Herstellers, die mit denen des Herstellers verwechselt werden können) im Gebiet oder anderswo weder zu registrieren noch registrieren zu lassen .
13.3 Der Käufer erklärt sich ferner damit einverstanden, die oben genannten Marken, Handelsnamen oder Symbole des Herstellers nicht in den eigenen Handels- oder Firmennamen des Käufers aufzunehmen

14ZUORDNUNG

14.1 Der Verkäufer kann den Vertrag oder einen Teil davon an eine Person, Firma oder einen Verkäufer abtreten.
14.2 Der Käufer ist nicht berechtigt, den Vertrag oder einen Teil davon ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers abzutreten.

fünfzehnHÖHERE GEWALT

15.1 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Liefertermin zu verschieben oder den Vertrag zu kündigen oder das Volumen der vom Käufer bestellten Waren (ohne Haftung gegenüber dem Käufer) zu verringern, wenn dies durch die Ausübung seines Geschäfts verhindert oder verzögert wird oder Einhaltung seiner vertraglichen Verpflichtungen aufgrund von Umständen, die außerhalb der angemessenen Kontrolle des Verkäufers liegen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf höhere Gewalt, Regierungshandlungen, Krieg oder nationale Notfälle, Terrorakte, Proteste, Aufruhr, Aufruhr, Feuer, Explosion, Überschwemmung , Epidemien, Aussperrungen, Streiks oder andere Arbeitskonflikte (unabhängig davon, ob sie sich auf die Belegschaft einer Partei beziehen oder nicht) oder Beschränkungen oder Verzögerungen, die die Beförderer betreffen, oder Unfähigkeit oder Verzögerung bei der Beschaffung von Waren, sofern das betreffende Ereignis vorliegt Der Käufer ist berechtigt, den Verkäufer schriftlich über die Kündigung des Vertrages zu informieren.

16ALLGEMEINES

16.1 Jedes Recht oder Rechtsmittel des Verkäufers aus dem Vertrag lässt andere Rechte oder Rechtsmittel des Verkäufers aus dem Vertrag unberührt oder nicht.
16.2 Wenn eine Bestimmung des Vertrags von einem zuständigen Gericht oder einer zuständigen Verwaltungsbehörde als ganz oder teilweise rechtswidrig, ungültig, nichtig, nichtig, nicht durchsetzbar oder nicht zumutbar befunden wird, gilt dies im Umfang dieser Rechtswidrigkeit, Ungültigkeit, Nichtigkeit, Nichtigkeit Die Nichtdurchsetzbarkeit oder Unangemessenheit wird als trennbar angesehen, und die übrigen Bestimmungen des Vertrags und der Rest dieser Bestimmung bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam.
16.3 Das Versäumnis oder die Verzögerung des Verkäufers bei der Durchsetzung oder teilweisen Durchsetzung einer Bestimmung des Vertrags gilt nicht als Verzicht auf seine Rechte aus dem Vertrag.
16.4 Ein Verzicht des Verkäufers auf eine Verletzung oder einen Verzug gemäß einer Bestimmung des Vertrags durch den Käufer gilt nicht als Verzicht auf eine spätere Verletzung oder einen Verzug und berührt in keiner Weise die anderen Bestimmungen des Vertrags.
16.5 Die Vertragsparteien beabsichtigen nicht, dass eine Vertragsbedingung aufgrund des Vertragsgesetzes (Rechte Dritter) von 1999 von einer Person durchsetzbar ist, die keine Vertragspartei ist.
16.6 Jede nach diesen Bedingungen erforderliche Mitteilung muss schriftlich erfolgen und an die andere Partei an ihrem Sitz oder Hauptgeschäftssitz gesendet werdenFerner muss es der anderen Partei durch (i) allgemein anerkannten Express-Kurierdienst, alle vorausbezahlten Kuriergebühren oder (ii) durch persönliche Zustellung oder (iii) per Einschreiben mit Rückschein (alle frankiert) zugestellt werdenDer Eingang einer solchen Mitteilung gilt als zum Zeitpunkt der Zustellung erfolgt (wie durch eine unterschriebene Quittung bei Post- oder Kurierzustellungen belegt), es sei denn, die Zustellung erfolgt nach 17:00 Uhr an einem Werktag. In diesem Fall Es gilt als am folgenden Arbeitstag um 09.00 Uhr stattgefunden.
16.7 Der Käufer ist nicht berechtigt, einen Vertrag ganz oder teilweise ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verkäufers abzutreten.
16.8 Alle Aspekte dieser Bedingungen sowie die Entstehung, Existenz, Konstruktion, Leistung, Gültigkeit und alle Aspekte jedes Vertrags unterliegen englischem Recht, und die Parteien unterliegen der ausschließlichen Zuständigkeit der englischen Gerichte.